Winter

So kommt ihr entspannt durch den Jahreswechsel

Silvester ist für die meisten Vierbeiner Stress pur:
Böller, Raketen und der Trubel um den bevorstehenden Jahreswechsel sind für unsere Fellnasen eine große Herausforderung. Wir geben dir Tipps, wie du deinen Hund an Silvester beruhigen kannst und ihr gemeinsam einen entspannten Rutsch ins neue Jahr erlebt.

Sorge für Entspannung

Eine beruhigende Geräuschkulisse, wie Radio oder Fernseher, kann deinem Vierbeiner helfen, den Lärm von draußen besser zu verarbeiten. Biete ihm außerdem die Möglichkeit für einen Rückzugsort und sei für ihn da, wenn er deine Nähe sucht. Viele Hunde entspannen sich auch, indem sie lecken oder kauen. Lenke deinen Hund mit einem Kauspielzeug, wie einem gefüllten Kong, ab und hilf ihm so dabei, sich besser zu entspannen.

In der Routine liegt die Kraft

Die Silvesterpläne bringen die Tagesroutine mit dem Vierbeiner meist etwas durcheinander. Versuche trotzdem so gut es geht, euren gewohnten Tagesablauf beizubehalten und laste deine Fellnase gut aus. Eine lange Runde im Wald, ein Schnüffelteppich mit Leckerlis oder eine LickiMat, gefüllt mit Banane, Ziegenjoghurt oder einem unserer SmoothieDogs können deinen Hund fordern und so maßgeblich zu einem entspannten Silvesterabend beitragen.

Gib deinem Vierbeiner Nähe

Ignoriere auf keinen Fall die Angst deiner Fellnase! Gib ihm die Nähe, die er einfordert, und überlass ihn nicht sich selbst. Zeig ihm durch Körperkontakt und einem beruhigenden Tonfall, dass du für ihn da bist. So kannst du ihm Halt geben. Versuche dich außerdem, so wie immer, zu verhalten. Dann merkt auch dein Hund, dass alles in Ordnung ist und er keinen Grund zur Sorge haben muss.

Unser Tipp

AniForte® Bachblüten Gewitter & Silvester unterstützt dein Tier bei Unruhe, Stress oder Angst vor ungewohnten Situationen, wie zu Silvester. Das rein pflanzliche Produkt kann deinem Vierbeiner dabei helfen, sich auch bei lauten Umgebungsgeräuschen und in hektischen Situationen zu entspannen.